• {{label}}

Amerikanische Apothekenkette übernimmt Krankenversicherer

In den USA will die Apothekenkette CVS den Krankenversicherer Aetna übernehmen. Damit entstünde der erste Konzern, der die komplette Lieferkette von Arzneimitteln kontrolliert.

CVS bietet 207 Dollar je Aetna-Aktie, der Deal hätte einen Wert von etwa 69 Milliarden Dollar. Es wäre eine der bislang größten Übernahmen des Jahres. Wenn Aktionäre und Aufsichtsbehörden zustimmen, soll die Übernahmen in der zweiten Jahreshälfte 2018 stattfinden.CVS Health ist mit einem Jahresumsatz von zuletzt 17,5 Milliarden Dollar einer der größten Spieler im US-Gesundheitswesen. Schon heute betreibt das Unternehmen mehrere Großhandlungen, 1100 Kliniken sowie 9700 Drogerie- und Apothekenfilialen und führt über das eigene Pharmacy Benefits Management Preisverhandlungen mit den Krankenversicherungen. Kämen nun noch die 22 Millionen Versicherten von Aetna dazu, würde der neue Konzern von der Beschaffung bis zur Abrechnung die komplette Wertschöpfungskette in der Arzneimitteldistribution beherrschen.

06.02.2018
Guido Michels - Treuhand Hannover

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Guido Michels
Diplom-Ökonom
Telefon: 0511 83390 -191
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt zu einer unser über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem Magazin und weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Diese Webseite verwendet Cookies und das Analyseprogramm Matomo, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.