• {{label}}

Dauerrechnungen - Fehler bei der Rechnungsstellung vermeiden

Unter bestimmten Umständen berechtigen auch Verträge wie beispielsweise Mietverträge zum Vorsteuerabzug. Da das jeweilige Erstellen von Rechnungen für die einzelnen Zeitabschnitte bzw. Monate unzumutbar ist, ist es zulässig, dass sich die Angaben, die eine Rechnung enthalten muss um den Leistungsempfänger zum Vorsteuerabzug zu berechtigen, aus zwei Dokumenten ergeben.
element_image

In der Regel handelt es sich bei diesen zum Vorsteuerabzug berechtigenden Dokumenten um den Vertrag und eine Zahlungsaufforderung oder einen Abbuchungs- bzw. Überweisungsbeleg. Es wird nicht beanstandet, wenn der Zahlungsbeleg vom Leistungsempfänger also dem Mieter ausgestellt wird.

Voraussetzung für die Anerkennung als Rechnung ist, dass sich auf dem Beleg über den Zahlungsbetrag ein Hinweis auf den Vertrag, der die übrigen Angaben enthält und die Angabe des Zeitabschnitts befinden. Auf die Angabe des Zeitabschnittes kann verzichtet werden, wenn die Zahlung zum vereinbarten Fälligkeitszeitpunkt erfolgt. Als Leistungszeitpunkt gilt dann die Periode, in der die Zahlung erfolgt. Die Angabe einer fortlaufenden Rechnungsnummer auf dem Beleg ist entbehrlich, wenn der Vertrag eine einmalige Nummer enthält.

Ist im Vertrag der auf das Teilentgelt (zum Beispiel die monatliche Mietzahlung) entfallende Steuerbetrag nicht offen ausgewiesen, sondern enthält dieser lediglich die Angabe »zzgl. 19 Prozent USt.« oder »zzgl. gesetzl. USt.« o.Ä., so muss in dem Zahlungsbeleg der konkrete Steuerbetrag genannt sein.

Achtung: Falls im Vertrag oder in einem der zugehörigen Zahlungsbelege Umsatzsteuer offen ausgewiesen und daneben noch eine »Dauermietrechnung« ausgestellt wird, ist darauf zu achten, dass die Umsatzsteuer in der Dauermietrechnung nicht noch einmal offen ausgewiesen wird. Wird Umsatzsteuer für denselben Umsatz doppelt ausgewiesen, wird diese auch doppelt geschuldet. Eine Berichtigung ist zwar grundsätzlich möglich, jedoch mit einigem Aufwand verbunden. Dies gilt es zu vermeiden.

02.07.2021
Franz Nicolas Keil

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Franz Nicolas Keil
Steuerberater
Telefon: 0511 83390 -383
Fax: 0511 83390 -475
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt mit einer unserer über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem MAGAZIN und über weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Tracking-Cookies
Tracking-Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auf der Website erfassen zu können. Diese Informationen werden genutzt, um das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und Reibungspunkte oder mögliche Fehler zu verhindern.

Cookie-Historie