• {{label}}

Notdienstpauschale steigt auf 411 Euro

Für das erste Quartal 2020 gibt es mehr Geld für Apotheken, die Nacht- und Notdienst geleistet haben, meldet die ABDA. Dies liegt am erhöhten Festzuschuss und an mehr abgegebenen Packungen.
element_image

Der Geschäftsführende Vorstand des DAV hat beschlossen, dass die Apotheken pro geleistetem Vollnotdienst einen pauschalen Zuschuss in Höhe von 411,53 Euro bekommen. Im Vergleich zum Vorquartal kommen zusätzlich 118,72 Euro zum pauschalen Zuschuss von damals 292,81 Euro hinzu.

Zwei Gründe führen zu der höheren Auszahlung. Zum einen wurde der Notdienstzuschlag pro rezeptpflichtigem Arzneimittel ab 2020 von 16 auf 21 Cent erhöht. Zum anderen habe sich nach Angaben des Nacht- und Notdienstfonds der „Pandemie-Effekt“ während der Corona-Krise bemerkbar gemacht. Im März hätten die Apotheken deutlich mehr Packungen abgegeben, als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von Januar bis März wurden insgesamt 99.899 Vollnotdienste von 18.927 Apotheken geleistet.

24.06.2020
Guido Michels

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Guido Michels
Diplom-Ökonom
Telefon: 0511 83390 -191
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt mit einer unserer über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem MAGAZIN und über weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Diese Webseite verwendet Cookies und das Analyseprogramm Matomo, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.