• {{label}}

Veränderung bei der Erstattung von Kinderbetreuungskosten durch den Arbeitgeber

element_image

Gemäß § 3 Nr. 33 EStG sind zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Arbeitgeberleistungen zur Unterbringung und Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern der Arbeitnehmer in Kindergärten oder vergleichbaren Einrichtungen steuerfrei (»Betreuungsgeld«).

Eine Steuerfreiheit des Betreuungsgeldes ist nur möglich, wenn es sich um zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbrachte Leistungen handelt. Eine Gehaltsumwandlung von Gehalt zum »Betreuungsgeld« ist nicht zulässig.

Um eine Erstattung durch den Arbeitgeber steuerfrei abrechnen zu können, muss  der Arbeitnehmer  eine Bescheinigung der Beitragszahlung vorlegen, ebenso bei jeder Veränderung in der Höhe der Beitragszahlung. Ohne die Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung bleiben diese Zuzahlungen steuer- und sozialversicherungspflichtig.

Seit August 2018 werden in Kindertagesstätten einiger Bundesländer beitragsfreie Betreuungsleistungen angeboten. Aufgrund dieser neuen Regelungen werden Ihre Lohnsachbearbeiter bei Ihren Mitarbeitern aktuelle Bescheinigungen der Betreuungseinrichtungen anfordern, um Sie als Arbeitgeber vor späteren Rückforderungen bei Lohnsteuer oder Sozialversicherungen zu schützen.

20.08.2018
Alexandra Navrade - Treuhand Hannover

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Alexandra Navrade
Telefon: 0511 83390 -202
0511 83390 -99202
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt zu einer unser über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem Magazin und weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Diese Webseite verwendet Cookies und das Analyseprogramm Matomo, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.