• {{label}}

Offenlegung der Jahresabschlüsse: Vorerst keine Ordnungsgeldverfahren

Wer die Offenlegungsfrist für den Jahresabschluss verpasst, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen. Mit Hinweis auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie wird mit dem Ordnungsgeldverfahren noch gewartet. Dieser Prozess ist automatisiert und muss nicht beantragt werden.

Die Offenlegungsfrist für den Jahresabschluss für 2021 endete bereits am 31. Dezember 2022. Das Bundesamt für Justiz hat nun mitgeteilt, dass es vor dem 11. April 2023 kein Ordnungsgeldverfahren einleiten wird. Damit sollen angesichts der andauernden Nachwirkungen der Ausnahmesituation der COVID-19-Pandemie die Belange der Beteiligten angemessen berücksichtigt werden.

Normaler Ablauf der Offenlegung von Jahresabschlüssen

Offenlegungspflichtige Gesellschaften (insbesondere AG, GmbH und GmbH & Co. KG) müssen ihre Jahresabschlüsse spätestens zwölf Monate nach Ablauf des Geschäftsjahrs beim Bundesanzeiger elektronisch einreichen.

Kommt das Unternehmen der Pflicht zur Offenlegung nicht rechtzeitig oder nicht vollständig nach, leitet das Bundesamt für Justiz ein Ordnungsgeldverfahren ein. Das Unternehmen wird aufgefordert, innerhalb einer sechswöchigen Nachfrist den Offenlegungspflichten nachzukommen. Gleichzeitig droht das Bundesamt ein Ordnungsgeld an (regelmäßig in Höhe von 2.500 Euro).

Quelle: Bundesamt für Justiz

07.12.2022
Jasna Bubic-Iben

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Jasna Bubic-Iben
Steuerberaterin
Telefon: 0511 83390 -392
Fax: 0511 83390 -434
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt mit einer unserer über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem MAGAZIN und über weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Tracking-Cookies
Tracking-Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auf der Website erfassen zu können. Diese Informationen werden genutzt, um das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und Reibungspunkte oder mögliche Fehler zu verhindern.

Cookie-Historie