• {{label}}

Moderne Personalführung in der Apotheke

Teil 1: Fünf Generationen auf 30 Quadratmetern Offizin

Studien belegen, was Sie jeden Tag in der Apotheke wahrnehmen: Mitarbeiter gehen heute mit anderen Erwartungen an ihren Arbeitsplatz, ticken anders als früher.  Das macht die Zusammenarbeit in der Apotheke ohne Zweifel anspruchsvoller. Dieser mehrteilige Beitrag beschäftigt sich mit Fragen wie: Was lässt sich für den Arbeitgeber Apotheke daraus ableiten? Worauf kommt es heute an? Was erwarten Mitarbeiter?

Eine moderne Führung erhöht die Effizienz, beugt Fluktuation vor und stärkt das Image als guter Arbeitgeber. Das ist ein wertvoller Wettbewerbsvorteil in Zeiten knapper Personalressourcen. Aber was macht Führung heutzutage erfolgreich? Laut einer Studie von Kienbaum aus dem Jahre 2016 steht eine kollegiale Arbeitsatmosphäre auf Platz eins der Kriterien, die für Hochschulabsolventen bei einem Arbeitgeber wichtig sind. Gefolgt von Work-Life-Balance und Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten. 

Diese Prioritäten spiegeln sich auch in der Arbeitswelt der Apotheken wider: ein ausgesprochenes Harmoniebedürfnis kontra generationsübergreifende Spannungen, sowie die Herausforderung, die Familie und Dienst in Einklang zu bringen. Dies sind Aspekte, die wir als Berater bei den Team-Coachings in Ihrer Apotheke bearbeiten. Meist ist eine Optimierung der betriebsinternen Kommunikation der Schlüssel zur Lösung der Probleme.

Unterschiede der Generationen
Zahlreiche Veröffentlichungen beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Bedürfnissen und Werten der Altersklassen. Werfen wir einen Blick auf die Generationen, die wir heutzutage in den Betrieben finden:

Jede Generation ist naturgemäß geprägt von den Werten und den Umfeldfaktoren ihrer Zeit. Der Babyboomer wurde von Traditionalisten erzogen, die ihrerseits von harten Entbehrungen geprägt wurden. Freizeitaktivitäten bekamen erst ab Generation X und Y höheren Stellenwert. Umgang mit IT ist den Digital natives quasi »in die Wiege gelegt«; die digitale Selbstdarstellung im Internet gehört für diese Gruppe zum Alltag. 

Dieser Generationenmix bietet die Chance, voneinander zu lernen und die eigene Situation zu reflektieren. Voraussetzung ist dabei Offenheit und Interesse gegenüber dem anderen. Eine Ursache für Konflikte liegt oftmals in einer unterschiedlichen Priorisierung der Werte der Individuen. Diese Konflikte machen wir in Workshops mit Apothekenleiter und Teams transparent. Dabei ist das Ziel, zu verstehen, wie der andere »tickt«.

11.12.2018
Jutta Degenhardt

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Dr. Jutta Degenhardt
Apothekerin, Leiterin der Abteilung Betriebswirtschaft
Telefon: 0511 83390 -347
Fax: 0511 83390 -343
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt mit einer unserer über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem MAGAZIN und über weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang
Cookie-Einstellungen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugten Cookie-Einstellungen

Details zu den Cookies

Notwendige Cookies
Notwendige Cookies sind erforderlich, um die Webseite nutzbar zu machen. Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen wie beispielsweise die Seitennavigation und den Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite. Ohne diese Cookies kann die Webseite nicht ordnungsgemäß funktionieren.

Tracking-Cookies
Tracking-Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auf der Website erfassen zu können. Diese Informationen werden genutzt, um das Nutzererlebnis stetig zu optimieren und Reibungspunkte oder mögliche Fehler zu verhindern.

Cookie-Historie