• {{label}}

Umsatzsteuerbefreite Leistungen in der Apotheke

Aufgrund einer geänderten Beurteilung durch die Finanzverwaltung werden Apotheken zukünftig vermehrt umsatzsteuerbefreite Leistungen erbringen. So sind beispielsweise die Durchführung von Grippeschutzimpfungen im Rahmen des Modellvorhabens nach § 132j SGB V oder die unmittelbare Überlassung von Substitutionsmitteln nach § 5 Abs. 10 Satz 2 Nr. 2 Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung seit neuestem umsatzsteuerbefreit.
element_image

Für die Durchführung von Corona-Tests in Apotheken gilt eine Billigkeitsregelung des Bundesministeriums der Finanzen; es besteht folglich ein Wahlrecht zur Steuerfreiheit. Voraussetzung ist, dass der Leistungserbringer an der in § 12 Absatz 4 der Coronavirus-Testverordnung genannten ärztlichen Schulung teilgenommen hat.

Die Erbringung von umsatzsteuerbefreiten Leistungen hat Auswirkungen auf den Vorsteuerabzug für bezogene Eingangsleistungen. So ist der Vorsteuerabzug für Eingangsleistungen, die zur Ausführung steuerbefreiter Ausgangsumsätze bezogen wurden, grundsätzlich nicht möglich. Werden Leistungen teils zur Ausführung steuerfreier und teils zur Ausführung steuerpflichtiger Umsätze bezogen, hat eine Aufteilung der Vorsteuer zu erfolgen.

Des Weiteren können sich insbesondere dann Auswirkungen ergeben, wenn die Apotheke in gemieteten Räumen betrieben wird und die Vermietung aufgrund einer Option des Vermieters umsatzsteuerpflichtig erfolgt. Darüber hinaus könnte ein Vorsteuerabzug für in der Vergangenheit bezogene Gegenstände oder Erhaltungsaufwendungen an Gegenständen ggf. anteilig zu korrigieren sein, falls diese Gegenstände nun zur Ausführung umsatzsteuerbefreiter Ausgangsleistungen verwendet werden. 

Bitte kontaktieren Sie Ihren persönlichen Berater, um beurteilen zu lassen, ob sich im individuellen Fall steuerliche Nachteile auf Grund der geänderten Verwaltungsauffassung ergeben und ob  

die Inanspruchnahme der Billigkeitsregelung bezüglich der Umsatzsteuerfreiheit von Corona-Tests sinnvoll ist.

 

12.05.2021
Franz Nicolas Keil

Kontakt

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen?

Franz Nicolas Keil
Steuerberater
Telefon: 0511 83390 -383
Fax: 0511 83390 -475
E-Mail schreiben

Standorte

Sie möchten direkten Kontakt mit einer unserer über 30 Niederlassungen aufnehmen?

Niederlassung finden

Treuhand-Newsletter

Sie möchten über die aktuellsten Beiträge in unserem MAGAZIN und über weitere Neuigkeiten informiert werden?

 

Newsletter-Anmeldung

Zum Seitenanfang